„Natürlich möchte ich weiter Punkte sammeln!“

Aug 26, 2022

„Natürlich möchte ich weiter Punkte sammeln!“

BEMERS Riders Tour: Sophie Hinners ist Führende der Gesamtwertung – und ist angriffslustig

MÜNSTER. Im Gesamtclassement der BEMER Riders Tour führt die junge Springreiterin Sophie Hinners aktuell das Feld an. Doch noch immer stehen einige Etappen aus, die die Möglichkeit bieten, weitere Punkte zu sammeln. Umso wichtiger ist nun das Turnier der Sieger für Hinners.

Mit 33 Punkten führt Sophie Hinners aktuell die Gesamtwertung der BEMER Riders Tour an – und steht damit nur knapp vor dem Dänen Mathias Norheden Johansen an der Spitze. Zum Vergleich: Der aktuell Zweite hat 30 Punkte auf seinem Konto. Der Große Preis in Münster bietet am Sonntag die nächste Chance, den Vorsprung auszubauen.

Hinners hatte die Turnierserie bei ihrer diesjährigen Saisonplanung bereits fest im Blick, verrät sie: „Und vor allem jetzt, wenn man bereits Punkte gesammelt hat, will man natürlich weitermachen. Aber beispielsweise am kommenden Wochenende fahre ich zum Bundeschampionat – umso wichtiger ist nun für mich die Chance, hier in Münster erfolgreich zu sein“, sagt sie und fügt schmunzelnd hinzu: „Es ist quasi selbst gemachter Druck.“

Zum Turnier der Sieger hat sie gleich vier Pferde mitgebracht. Welche Pferde in den entscheidenden Prüfungen der Großen Tour am Samstag und Sonntag an den Start gehen werden, hat sie aber noch nicht entschieden, sagt Hinners, die in Hessen lebt und trainiert.

Schon jetzt steht aber eins fest: Die Führende der BEMER Riders Tour ist begeistert vom Turnier der Sieger. „Ich habe meine Pferde selbst hergefahren und habe direkt so viel Hilfsbereitschaft erlebt“, berichtet sie. Es ist ihre Premiere in Münster – umso beeindruckter sei sie von der Kulisse des Schlosses, wie sie sagt. „Alles hier ist toll organisiert, es sind viele Zuschauer da. Das motiviert natürlich doppelt.“

Foto: Nina Krug